Barclay James Harvest beim Fest am Kanal

Familienorientiertes Programm auf dem TV 09-Vereinsgelände
Das als „Fest am Kanal“ auf der 30.000 Quadratmeter großen Platzanlage des TV Datteln 09 geplante Ersatzveranstaltung nimmt interessante Konturen an. Der Ausrichter, die Interessengemeinschaft Kanalfestival (IGK), hat in diesem Jahr in Rekordzeit ein facettenreiches Programm zusammengestellt. Der Leitgedanke für alle drei Tage (18. bis 20. August) lautet: stimmungsvoll, familienfreundlich und streng Party-orientiert.

Das Programm am Freitag sieht nach der traditionellen Eröffnung (17 Uhr) unter dem Motto Live-Party auf und vor der großen Bühne eine Neuauflage des Sparkassen-Band-Contests (ab 18 Uhr) und im Anschluss (ab 22 Uhr) eine Clubparty unter dem Motto „Legend of Dance“ mit den Profi-DJ’s Mike de Ville und Christian Schäfer vor.
Der Samstag beginnt mit dem Rahmenprogramm bereits um 16 Uhr. Abends steht er ganz im Zeichen einer deutschen und einer britischen Rock-Legende: „Barclay James Harvest“ gelten spätestens seit dem Millionseller „Hymn“ als Vorreiter der Harmony-Popkultur. Die „Rattles“ sind eine Beat- und Classicrock-Band, die mehrere Generationen begeistern kann. Für tollen Sound sind beide Bands seit langem bekannt, versichern IGK-Vorsitzender Andreas Bork und sein Stellvertreter, der IGK-Kulturmacher Jens Urbaniak: „Barclay ist eine starke Live-Band. Die Klassik-Rocker um Frontman Les Holroyd sind im Jahr 2010 von mehreren tausend Kanalfest-Besuchern breit gefeiert worden. Und bei uns in Datteln feiern Sie ihr 50-jähriges Bandjubiläum. Und auch die Rattles aus der legendären Hamburger Beatszene haben beim Kanalfest 2009 bei uns schon mal für ein tolles Partykonzert gesorgt. Wenn das Wetter halbwegs mitspielt, wird das ein sehr stimmungsvoller Abend. Dass sich die große Bühne auf dem TV-09-Gelände dafür bestens eignet, haben wir bei mehr als 10 Kanalfestivals immer wieder aufs Neue erlebt.“

Für eine lokalpatriotische Einstimmung sorgen im Vorprogramm die Indie-Pop-Rock-Poeten von „Pele Caster“ rund um den Dattelner Frontmann, Sänger und Gitarristen Stefan „Pele“ Götzer.
Der Sonntag beginnt als gut austarierter Familientag um 10 Uhr mit dem traditionellen Ökumenischen Gottesdienst und einem Schifferchor-Konzert: Die ganz Kleinen werden ihren Spaß am hochprofessionell arrangierten Kindermusical „Das kleine Gespenst“ haben. In der folgenden Umbaupause spielen die Kanalfestival-Lieblinge und Musik-Komödianten „Fischgesichter“ auf. Den Abschluss bildet die Cover-Band „Dire Strats“.

Eine „Tropical Beach Chill-Out-Lounge“ auf der umgebauten Beachvolleyball-Anlage sowie eine kleine aber feine Kirmes mit Hüpfburg-Park runden das Programm ab. An allen drei Tagen gibt es ein breites Angebot an Essen- und Getränke-Spezialitäten.
Dattelns Bürgermeister und Schirmherr André Dora begrüßt die Organisation des Festes am Kanal: „Einmal mehr muss ich den ehrenamtlichen Einsatz der IG Kanalfestival loben, die sich in ihrer Freizeit seit Jahren für das Kanalfestival als kulturelles Aushängeschild der Stadt Datteln eingesetzt hat. Ich wünsche den Organisatoren, dass das neue Fest am Kanal ebenfalls ein Erfolg wird.“

Da das Fest am Kanal-Konzept vergleichsweise überschaubare Kosten für Sicherheit, Organisation und Energie verursacht, kann die IGK ihre familienfreundlichen Eintrittspreise der Vorjahre halten: Erwachsene zahlen (im Vorverkauf) freitags und sonntags 5 Euro, samstags 8 Euro (Abendkasse 10 Euro). Neu ist ein kleiner „Mengenrabatt“: Besucher, die eine Samstagskarte und eine weitere kaufen, erhalten die dritte kostenlos dazu. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre haben an allen Tagen freien Eintritt. Der Kartenvorverkauf beginnt am 10. Juli.